Wenn Mama oder Papa Krebs haben: ein Radiobeitrag über die Arbeit unseres Friesennests

“Es gibt Situationen im Leben, da gerät alles ins Wanken. Wenn ein Elternteil an Krebs erkrankt zum Beispiel. Nicht nur die Erwachsenen, auch die Kinder leiden massiv unter der veränderten Lebenssituation und den damit verbundenen Ängsten. Aber: Es gibt (deutschlandweit) Angebote, die beiden Seiten helfen, die schwere und bedrohliche Zeit miteinander zu bewältigen.” Sibylle Kölmel hat sich für MDR Info einfühlsam der Fragen, Ängste und Hoffnungen von Kindern angenommen, deren Eltern an Krebs erkrankt sind.

In unserem Friesennest betreuen wir Kinder von Krebspatienten bei der Bewältigung der Krankheit ihrer Eltern. Der Radiobeitrag ist von 2012, hat an Intensität und Aktualität aber nichts verloren.

Dieses Bild wurde von einem Kind in unserem Friesennest gemalt.

Der Himmel ist traurig

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Spende. Herzlichen Dank!

Paypal (Bankeinzug, Kreditkarte, Paypal-Konto; ein Spendenbeleg wird sofort erzeugt)


Überweisung auf unser Spendenkonto

Empfänger: Haus Leben e.V.
Spendenkonto: 109 003 49 85
Sparkasse Leipzig
IBAN: DE 22 8605 5592 1090 0349 85
BIC: WELADE8L

Wenn Sie eine Spendenquittung wünschen, dann geben Sie bitte als Verwendungszweck Ihrer Überweisung das Wort “Spende”, Ihren Vor- und Nachnamen sowie Ihre Adresse für die Zusendung der Quittung an.

Jeder Beitrag hilft!

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.