25 – Jahre Max Bögl Leipzig

25 – Jahre Max Bögl am Standort Leipzig und wir durften dabei sein!
Das seit 1929 als Familienunternehmen geführte renommierte Bauunternehmen Max Bögl feierte im September, am Standort Leipzig sein 25jähriges Jubiläum. Im Zuge der Wiedervereinigung erweiterte das Unternehmen im Jahr 1990 seine Geschäftstätigkeit auf das Gebiet der neuen Bundesländer. Begonnen mit zunächst 8 Mitarbeitern, bauten sowohl die „Bögler“ der ersten Stunde als auch die heutigen Mitarbeiter den Standort Leipzig mit viel „Pioniergeist“ und Einsatz auf. Heute arbeiten hier 90 Mitarbeiter der Sparten Hochbau, Infrastruktur, Parkhausbau und Windkraftanlagen.
Rund um die Jubiläumsfeierlichkeiten bat die Unternehmensführung ihre zahlreichen Gratulanten und Gäste auf Blumen und Geschenke zu verzichten. Stattdessen bat man um Spenden für den gemeinnützigen Verein Haus Leben. Dieser kümmert sich seit Jahren um die Betreuung und Begleitung von Krebskranken und ihrer Angehörigen. Gern nutzten die Vorstandsmitglieder des Vereins Michaela Bax und Volker Große die Gelegenheit, den rund 250 Gästen im Festzelt der Firma Max Bögl die Arbeit des Vereins persönlich vorzustellen. Die offizielle Übergabe des Spendenschecks erfolgte anschließend anlässlich des 7. Pink Shoe Days – eine Aktion des Vereins Haus Leben gegen Brustkrebs – auf dem Leipziger Augustusplatz.
Die Spenden in Höhe von insgesamt 6.300 Euro sollen insbesondere für das Friesennest Verwendung finden. Hier begleitet ein professionelles Team aus Therapeuten, Ärzten, Kunsterziehern, Familien, in denen ein Elternteil an Krebs erkrankt ist.
Wir sagen herzlichen Glückwunsch und Danke für dieses großartige Engagement!

Scheckübergabe

14.09.2019 7.“Pink Shoe Day“ auf dem Augustusplatz 11.00 – 15.00 Uhr

https://www.pink-shoe-day.de/

Wir haben unseren 7. Pink Shoe Day, der traditionell im Oktober stattfindet, auf den 14.9. 2019 gelegt und schliessen uns damit dem Aktionstag an:  

„Ich bin dabei“ Aktionstag gegen Brustkrebs auf dem Marktplatz

Unser Programm auf dem Augustusplatz:

Start 6.30 Uhr Pink Shoe Run

  • ab 12 Uhr moderiert Katrin Huß unseren Pink Shoe Day
  • 11.00 Uhr Vorstellung Haus Leben e.V. mit dem neuesten Projekt  Onkosport – kostenlose Ausleihe von E-bikes (Mobilitätspreis)
  • 12.00 Uhr Turnvorführung von Kindern der Sektion Geräteturnen des TV Markkleeberg  1871
  • 12.30 Uhr Präsentation des Sportwagen Club e.V., Spendenscheckübergabe der Firma MAX BÖGL anlässlich ihres  25-jährigen Firmenjubiläums
  • Robby Clemens Botschafter Haus Leben e.V., Extremsportler im Interview
  • 13.00 Uhr Thai Chi Chúan Vorstellung durch Tobias Grossmann
  • 14.00 Uhr  Vorstellung des Projekts „Das Leben lesen„ mit der Autorin  Grit Kurth, die Ihr Buch „Der furchtlose Schmetterling und andere Mutmachermärchen“ vorstellt
  • Franzi und Robert (Sängerin und Gitarrist)

      von 11.00 – 15.00 Uhr:            

  • Infostand durch Haus Leben e. V.
  • Infostand – Gesunde Ernährung (Diätassistentin Carola Dehmel)
  • Infostand unser Projekt „Das Leben lesen“ mit Buchverkauf und Signierstunde Grit Kurth „Der furchtlose Schmetterling und andere  Mutmacher-Märchen“
  • Merchandising
  • Bastelstand der Selbsthilfegruppe „Fang mich auf gestalte dein Leben neu“ aus dem Haus Leben Leipzig 
  • Spielemobil (Johanniterakademie Leipzig)
  • E-Bike fahren „GROSSE Radwelt“ Markkleeberg
  • Sportwagenclub
  • Kinderschminken (BIP Creativitätsschule)

Pink Shoe Day 2018https://www.pink-shoe-day.de/impressionen-vom-pink-shoe-day-2018/

Yehudi Menuhin Live Music Now Konzert am 3.9.2019 15.30 Uhr im Haus Leben

Musik heilt, Musik verbindet, Musik bringt Freude

Live Music Now vereint soziales Engagement und die Förderung junger, besonders talentierter Musiker.

1977 gründete Yehudi Menuhin mit der Überzeugung, dass Musik auch Therapie ist, den Verein und wollte damit  auch die Musik zu den Beladenen und Benachteiligten dieser Welt tragen, Menschen, die aufgrund ihrer Lebensumstände keine Konzerte besuchen können.

In Leipzig gibt es den Verein seit 2010. Seitdem veranstaltet Live Music Now Leipzig ca. 50 kostenlose Konzerte im Jahr und fördert mehr als 70 junge Musiker.

Wir danken dem Leipziger Verein für die Organisation dieses Konzertes in unserem Hause.

Gedanken einer Teilnehmerin am Atemtherapiekurs bei Frau Iris Schöpa im Haus Leben e.V.

Atemtherapie im Haus Leben – Wie geht’s dir heute? Diese Frage heißt mich willkommen. Und was brauchst du heute? Womit genau kann ich dir in dieser Stunde helfen? Mit diesen Erkundungen beginnt Iris Schöpa unsere Atemtherapie-Runde. Wir geben Auskunft. Ich spüre, wie wichtig die Fragen von Iris nach meinem Befinden sind. Ich stelle sie mir zu selten. Ich riskiere, damit gelegentlichen Gefühlen von Ohnmacht und Angst Raum zu geben – wie kann ich, allein, damit umgehen? Und wie finde ich zur rettenden Balance zurück? Genau das kann ich in der Atemtherapie lernen: mir selbst helfen und entspannen, besser schlafen, achtsamer sein. Ein umfassendes Wohlgefühl in mir entdecken. Warum ist Atmen so wichtig? Kann nicht jeder Mensch „einfach atmen“? Atmen läuft einerseits ganz unabhängig vom Bewusstsein ab und kann andererseits leicht durch den Willen beeinflusst werden. Diese Chance möchte ich nutzen. Wann immer ich aus der Balance gerate, konzentriere ich mich: atme ein, spüre, wie das Zwerchfell die Bauchorgane massiert, atme aus, lange und ausgiebig, genieße die Pause. Ich bin im Hier und Jetzt. Atmen verbindet mich mit meiner Lebenskraft und ist der beste Weg zur Stressbewältigung. Ich bin dankbar, dass es ein Haus Leben in Leipzig gibt. Viele Helfer wie Iris Schöpa bieten Kurse an, auch Qi Gong und Tai Chi, die helfen, den Geist konzentriert auf den Atem zu richten. Ich nehme einige Angebote des Hauses wahr und lerne Menschen kennen, die wie ich ihren eigenen Weg in der Nach-Krebs-Fürsorge suchen. Wir machen einander Mut, tauschen Erfahrungen aus, geben Tipps. Jede und jeder weitere Teilnehmer ist herzlich eingeladen. C.K.