Brustkrebs in Deutschland, 2010/2014 (Nachtrag)

Brustkrebs Frauen und Männer, D, 2010/2014 (Prognose)

Brustkrebs bei Frauen und Männern, Deutschland, 2010/2014 (Prognose)

Vor einigen Tagen veröffentlichten wir Zahlen zur Situation von Brustkrebs in Deutschland. Die grafische Umsetzung erweckte bei einigen Lesern den Eindruck, die Anzahl der Brustkrebs-Erkrankungen bei Frauen und Männern wäre annähernd gleich. Deshalb haben wir die Grafik überarbeitet, um die Dimensionen besser zu visualisieren.

2010 erkrankten in Deutschland 70.340 Frauen an Brustkrebs (Männer: 610). Im gleichen Jahr lebten in Deutschland 307.800 Frauen und 2.300 Männer, die in den vorangegangenen fünf Jahren an Brustkrebs erkrankten (5-Jahres-Prävalenz). Die relative 5-Jahres-Überlebensrate bei Brustkrebs betrug bei Frauen 87%, bei Männern 74%. In der Grafik nicht berücksichtigt sind die Todesfälle. 2010 verstarben 17.466 Frauen und 107 Männer an Brustkrebs.

Für 2014 wird ein Anstieg der Neuerkrankungen bei Frauen um fast 7 Prozent auf 75.200 prognostiziert, für Männer wird die Zahl auf 600 sinken.

Quelle: Robert Koch Institut

3 Kommentare

  1. Ja, es ist erschreckend und es wird auch nicht weniger. Prozente hin oder her. Darum ist die Früherkennung ja so wichtig! Ich kann nicht verstehen, warum es in Deutschland immer noch Frauen gibt, die einfach nicht zum Frauenarzt gehen! Denken sie vielleicht, man kann diese Krankheit wegignorieren? Übrigens, Pink Shoe Day ist das eine, und extrem viele Prominente schmücken sich mit Spenden bei Galaauftritten. Aber auch die Aufklärung muss einfach zunehmen. Keine Ahnung, was man noch machen kann – das Thema sollte einfach “Chefsache” bleiben. Nun gut, am 15. startet wieder die pink Red Tour und sie soll auch bei den Bürgermeistern vorbeischauen. Jedenfalls habe ich das hier gelesen (http://www.klinik-am-rosental.de/pink-ribbon-tour-gegen-brustkrebs). Die Städte könnten einiges in Gang bringen, zum Beispiel Besuche in Schulen oder sozialen Einrichtungen. Warten wir mal ab. Trotzdem, ich begreife nicht, wie man eine von der Krankenkasse bezahlte Vorsorge, die das eigene Leben retten kann, einfach nicht macht …

  2. Pingback: Ist Krebs harmlos, weil viele Patienten überleben? | Haus Leben e. V.

  3. Pingback: Brustkrebs bei Frauen und Männern, 2010 und 2014 | Haus Leben e. V.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.