Gedanken einer Teilnehmerin am Atemtherapiekurs im Haus Leben

Atemtherapie im Haus Leben – Wie geht’s dir heute? Diese Frage heißt mich willkommen. Und was brauchst du heute? Womit genau kann ich dir in dieser Stunde helfen? Mit diesen Erkundungen beginnt Iris Schöpa unsere Atemtherapie-Runde. Wir geben Auskunft. Ich spüre, wie wichtig die Fragen von Iris nach meinem Befinden sind. Ich stelle sie mir zu selten. Ich riskiere, damit gelegentlichen Gefühlen von Ohnmacht und Angst Raum zu geben – wie kann ich, allein, damit umgehen? Und wie finde ich zur rettenden Balance zurück? Genau das kann ich in der Atemtherapie lernen: mir selbst helfen und entspannen, besser schlafen, achtsamer sein. Ein umfassendes Wohlgefühl in mir entdecken. Warum ist Atmen so wichtig? Kann nicht jeder Mensch „einfach atmen“? Atmen läuft einerseits ganz unabhängig vom Bewusstsein ab und kann andererseits leicht durch den Willen beeinflusst werden. Diese Chance möchte ich nutzen. Wann immer ich aus der Balance gerate, konzentriere ich mich: atme ein, spüre, wie das Zwerchfell die Bauchorgane massiert, atme aus, lange und ausgiebig, genieße die Pause. Ich bin im Hier und Jetzt. Atmen verbindet mich mit meiner Lebenskraft und ist der beste Weg zur Stressbewältigung. Ich bin dankbar, dass es ein Haus Leben in Leipzig gibt. Viele Helfer wie Iris Schöpa bieten Kurse an, auch Qi Gong und Tai Chi, die helfen, den Geist konzentriert auf den Atem zu richten. Ich nehme einige Angebote des Hauses wahr und lerne Menschen kennen, die wie ich ihren eigenen Weg in der Nach-Krebs-Fürsorge suchen. Wir machen einander Mut, tauschen Erfahrungen aus, geben Tipps. Jede und jeder weitere Teilnehmer ist herzlich eingeladen. C.K.

Atemtherapiekurs dienstags 15.30 Uhr bei Frau Iris Schöpa (Atemtherapeutin AFA®)

Atemtherapie und Krebs – ein Beitrag von Iris Schöpa

Atmen ist bei Weitem mehr als bloßes Luftholen. Wer von sich sagt, ihm bleibe die Luft weg, beschreibt oft zutreffend seine Angst, Sorgen und Anspannung. Luft zu holen, auf- und auszuatmen, einen langen Atem zu haben, das sind hingegen Beschreibungen, die einen Weg der Befreiung von einer Last schildern. Richtiges Atmen ist erlernbar. Unsere Atemtherapie schult den Zugang zur teils beruhigenden, teils befreienden Wirkung bewusster Atmung und der positiven Energie, die sie freisetzt.

Wozu Atemtherapie?

  • Um zu lernen, wie man die eigene Angst und Panik mindert.
  • Um zu üben, wie man leichter sitzen, stehen, gehen kann.
  • Um auszuprobieren, wie man trotz körperlich/ seelischer Beschwerden einen neuen Umgang mit sich selbst findet.
  • Und vor allem, um sich wieder gelöster, freier, leichter, fröhlicher zu fühlen.

Denn die Atmung steht in direktem Zusammenhang mit dem Fühlen und Denken. Durch die vielfältigen Übungen, die Sie sofort in Ihren Alltag integrieren können, merken Sie, dass Sie Ihre Beschwerden positiv beeinflussen können.

Atemtherapie:

  • Spannungsabbau
  • Schlafförderung
  • Akzeptanz des veränderten Körperbildes
  • Erlernen von Entspannungstechniken für den Alltag 
  • Stressabbau
  • Vitalisierung

Der Kurs findet in der Regel jeden Dienstag 15.30 Uhr statt. Kostenloses Schnuppern ist selbstverständlich nach Anmeldung möglich. Anmeldung bei Frau Neumann Tel.: 0341-4442316

Neue Walking-Gruppe im Aufbau

Liebe Patienten, wir würden gerne eine Walking Gruppe für Patienten etablieren und suchen interessierte und bewegungsfreudige Menschen, die auf 2 Beinen den Auenwald begehen möchten. Das Angebot soll sich auch an Patienten in Chemo- oder Radiotherapie richten. Interessierte können Sich bei Nicole Freyer-Vogel oder Simone Neumann melden.

Tel.: 0341-4442316

Yehudi Menuhin Live Music Now Konzert am 3.9.2019 15.30 Uhr im Haus Leben

Musik heilt, Musik verbindet, Musik bringt Freude

Live Music Now vereint soziales Engagement und die Förderung junger, besonders talentierter Musiker.

1977 gründete Yehudi Menuhin mit der Überzeugung, dass Musik auch Therapie ist, den Verein und wollte damit  auch die Musik zu den Beladenen und Benachteiligten dieser Welt tragen, Menschen, die aufgrund ihrer Lebensumstände keine Konzerte besuchen können.

In Leipzig gibt es den Verein seit 2010. Seitdem veranstaltet Live Music Now Leipzig ca. 50 kostenlose Konzerte im Jahr und fördert mehr als 70 junge Musiker.

Wir danken dem Leipziger Verein für die Organisation dieses Konzertes in unserem Hause.

Aktion Qi Gong im Park 2019

Nei Yang Gong – bewegte Übungen der Mittelstufe im Park

– umsonst und draußen, für alle Interessierte

–  mit und ohne Vorerfahrungen im Qi Gong 

– „Neu- Schnupperer“ herzlich willkommen

Wo: Clara- Zetkin-Park am Tempel nahe Haltestelle „Klingerweg“

Wann: Mittwoch, den , 31.07. , 07.08. und 14.08.2019

von 18.15 – 19.30 Uhr

Wichtig: bequeme Kleidung

 …….. bei Regen findet es leider nicht statt…….

Bei Nachfragen erreichen Sie mich unter der mobilen Nummer: 01705566624 oder

per Mail : info@integrativemedizinleipzig.de

Ich freue mich, mit Ihnen im Park gemeinsam zu üben

Treffpunkt für Angehörige 14.08.2019 – 17.00 Uhr

Eine Krankheit stellt nicht nur an den Patienten sondern auch an die Partner und Familien hohe Anforderungen. Im Austausch mit anderen Angehörigen über die belastende Lebenssituation und die unterschiedlichen Herangehensweisen kann Entlastung erfahren werden. Wir möchten eine Möglichkeit für Angehörige schaffen miteinander in Kontakt zu kommen. Im gemeinsamen Gespräch wollen wir den Blick auf Kraft gebende Ressourcen richten und neue Wege betrachten. Das kann Halt geben, entlasten und zu neuem Lebensmut führen.

Wir möchten Sie herzlich zu unserem nächsten Treff einladen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Bitte melden Sie sich telefonisch Telefon: 444-2316 an, wenn Sie zu unserem Treffen kommen möchten.

wo:          Haus Leben Leipzig, Friesenstrasse 8, 04177 Leipzig

Termin:           Mittwoch, den 14. August 2019   17.00 Uhr  

14.09.2019 „Pink Shoe Day“ auf dem Augustusplatz

Wir haben unseren 7. Pink Shoe Day, der traditionell im Oktober stattfindet, auf den 14.9. 2019 gelegt und schliessen uns damit dem Aktionstag an:  

„Ich bin dabei“ Aktionstag gegen Brustkrebs

Wir sind gerade in der Projektplanung…

…warm up in Berlin: „Ich bin dabei“ am 29.06.2019

Volker Große, unser Vorstandsmitglied (unser Pink Shoe Men),  in Berlin mit der Moderatorin Bärbel Schäfer

Modenschau

Mobilitätspreis für Onkosport

Das Haus Leben erhält für das Projekt Onkosport den Mobilitätspreis

Mit einer feierlichen Preisverleihung wurden am vergangenen Sonntag im Deutschen Hygiene Museum in Dresden die Ergebnisse des Ideenwettbewerbs des Sächsischen Mitmachfonds (www.mitmachfonds-sachsen.de) gewürdigt. Unser Verein Haus Leben gehörte zu den rund 177 der 613 Preisträgern, die Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer stellvertretend im Rahmen der Veranstaltung mit 600 Gästen auszeichnete. Das Haus Leben hatte sich in der Kategorie Mobilitätspreis mit dem Projekt Onkosport: kostenlose Ausleihe von E-Bike´s für Krebspatienten beworben und wurde mit 43 anderen Vorhaben in dieser Kategorie prämiert.

Wir machen mit –

In unseren Einrichtungen in Leipzig und Delitzsch bieten wir Krebspatienten und ihren Angehörigen eine Vielzahl von Angeboten aus den Bereichen Bewegung, Entspannung, Kreativität und gesunde Ernährung zur Verfügung.

Es gibt mittlerweile belastbare Studien, dass Sport und Bewegung den Heilungsprozess bei Krebspatienten positiv beeinflusst. Bewegung an der frischen Luft bringt viele positive Effekte für die Psyche mit sich, stärkt das Selbstwertgefühl, mobilisiert Stoffwechsel, Atmung und Bewegungsapparat. Der Muskelaufbau wird ebenfalls gefördert. Mit dem Preisgeld möchten wir dieses neues Bewegungsangebot im Haus Leben für unsere Patienten gerne zeitnah umsetzen.

Wir haben den Mobilitätspreis mit unserem Projekt „Onkosport“ gewonnen

Insgesamt wurden bei dem Ideenwettbewerb 2019 Sächsische Mitmach- Fonds 1520 Bewerbungen eingereicht, wovon 613 durch die Jury für ein Preisgeld ausgewählt wurden.