Vortrag: Heilhypnosen in der Onkologie

Am 03.04.2012 hielt Herr Dr. med. dent. Joachim Lüddecke einen Vortrag  über “Heilhypnosen in der Onkologie” im Haus Leben Leipzig.

“Jede Heilung kann neben der schulmedizinischen Therapie durch eine Aktivierung der Selbstheilungskräfte unterstützt werden. Dazu gehören neben Ernährung, Bewegung, Reiki und anderem auch Hypnosen.

Was ist eine Hypnose? Hypnosen sind geführte Reisen nach Innen, sie sind eine Konzentration auf das Eigene Ich. So kann man das Ich kräftigen, Selbstheilungskräfte aktivieren und das Immunsystem stärken.

In diesem Vortrag wurde eine Einführung in die medizinische Hypnose gegeben. Außerdem wurden Einsatzmöglichkeiten insbesondere bei der Krebstherapie und der Prophylaxe besprochen. Weitere Fragestellungen des Vortrages waren diese: Welche Rolle spielt unsere Psyche beim Umgang mit der Krankheit? Welche Risikofaktoren spielen bei der Erkrankung an einem Tumor und einem Rückfall eine Rolle?

Heilhypnosen können als Ergänzung der schulmedizinischen Behandlung die Heilungschancen deutlich erhöhen. Heilhypnosen können helfen:
– ruhiger und gelassener mit Krankheiten umzugehen
– Strategien zur Bewältigung von Angst zu entwickeln
– Schmerzen ohne Medikamente zu lindern

Heilhypnosen in der Onkologie

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.